7172 ist ein modulares Möbelsystem. Ein Möbel als ständiger Begleiter für verschiedene Lebenssituationen und Nutzungen. Ein System, das einen einlädt es immer wieder spielerisch zu verändern.

Der Einsatzbereich reicht von Kleinmöbeln wie Beistelltisch, Bank und Sideboard über Regale und Raumtrennern bis hin zu raumbildenden Strukturen im Bereich Messebau/Ladenbau/Büro.

Die Grundlage bilden eine umlaufende Nut und ein unsichtbarer Beschlag.
Diese simple Kombination fügt nicht nur Seiten und Böden zusammen, sondern ermöglicht auch die Aufnahme vieler weiterer Funktionen. Zum einen das prägende Merkmal des Systems – die Adern. Sie können in kürzester Zeit die Optik und Wirkung des Möbels verändern. Zum anderen sind Stabilisierungs- und Akustikelemente, Leit- und Beschriftungssysteme, unterschiedlichste Materialien und Oberflächen und Fronten integrierbar.

Diese Belegungen können auch jederzeit im montierten Zustand ausgetauscht oder auch nur versetzt werden.

 

 

 

Die Eigenschaften

 

 

 

 

Die Modularität

GRUNDFORM (als exemplarische Ausgangsvariante)
Die Tiefe der Böden und Höhen der Seitenteile sind variabel.
Die Materialien sind frei kombinierbar.

 

BODENEINTEILUNG
Die Bodeneinteilung kann frei gewählt werden und jederzeit – auch im nachhinein – variiert werden. Durch das einfache Aufschieben der Böden von vorne müssen die Seitenteile nicht aufwendig gelöst werden.

 

ADERN
Als Adern werden die Füllelemente auf der Vorder- und Rückseite bezeichnet. Die Materialmöglichkeiten sind kaum begrenzt. Sie können dabei rein dekorative Aufgaben übernehmen, bilden das prägende gestalterische Element des Systems. Die Adern können ebenso Aufgaben als Leit-, Beschriftungs-, Archivierungs- oder Orientierungssystem übernehmen. Die Adern können individuell gewählt und jederzeit ohne Montageaufwand verändert werden.

 

FLÄCHENELEMENTE
Verschiedenste flächige Elemente können in unterschiedlichen Größen in die Multinut auf Vorder- und Rückseite des Systems aufgesteckt werden. Die Verbindung unterschiedlicher Funktion wie Akustik/Schallschutz und Sichtschutz ist genauso möglich wie die gestalterische Gliederung von offenen und abgedeckten Fachbereichen. Die Flächenelemente können außerdem aussteifende Funktion/Stabilisierung übernehmen.

LIEGENDE SYSTEMVARIANTE
Seiten können Böden sein, Böden können Seiten sein. Das System ist so konzipiert, dass die durchlaufenden Elemente sowohl liegend als auch stehend ausgeführt werden können.

 

 

BODENTIEFEN
Variable Bodentiefen bieten besondere Möglichkeiten im Bereich Ladenbau, Messebau, Warenpräsentation. Diese übertiefen Böden können ebenso werkzeuglos aufgesteckt werden und sind kippsicher belastbar.

 

 

ERWEITERUNG 2D
Das System lässt sich jederzeit unkompliziert erweitern. Bestehende Endelemente müssen nicht gelöst werden.

 

 

ERWEITERUNG 3D
Durch die räumliche Erweiterungsmöglichkeit entstehen weitere Nutzungsmöglichkeiten – auch an der Schnittstelle Wohnen/Büro. Das Thema Living Office bildet einen fließenden Übergang in andere Funktionsbereiche.

 

 

NISCHENMONTAGE
Ein beliebig großes Möbel kann ohne sichtbaren Beschlag mit umlaufend knapper Schattenfuge ästhetisch in eine Wandnische bündig eingebaut und verändert werden. Für schlichte architektonisch klare Raumgestaltung.

 

 

 

WANDMONTAGE
Variabilität in Form, Aufteilung und Veränderbarkeit gilt auch für die Wandmontage des Möbelsystems. Die Bodenaufteilung kann jederzeit verändert werden.

GESTALTUNGSBEISPIEL
Stehende und liegende Ausführungsvariante. Die Materialstärken von Boden- und Seitenelementen können unterschiedlich sein und bieten somit spannende gestalterische Möglichkeiten.